Schließtechnik: Neuheiten zur Messe Fensterbau Frontale

Als Neuheiten präsentiert Assa Abloy aus Albstadt einen Drehtürantrieb und Panikschlösser aus der Reihe One-System. Mit der Entwicklung des Drehtürantriebs DA4400 bietet der Hersteller ein komplettes Produktsortiment für den Objektbereich. Dank einer eigens entwickelten Steuertechnik ist der innovative Antrieb flexibel und komfortabel: Der DA4400 macht die üblichen Steuerungsergänzungen für unterschiedliche Türfunktionen ab sofort überflüssig.


Drehtuerantrieb-DA4400
Die innovative Steuertechnik des neu entwickelten Drehtürantriebs macht Steuerungsergänzungen für unterschiedliche Türfunktionen überflüssig.

Als Neuheiten präsentiert Assa Abloy/Albstadt einen Drehtürantrieb und Panikschlösser aus der Reihe One-System. Mit der Entwicklung des Drehtürantriebs DA4400 bietet der Hersteller ein komplettes Produktsortiment für den Objektbereich. Dank einer eigens entwickelten Steuertechnik ist der innovative Antrieb flexibel und komfortabel: Der DA4400 macht die üblichen Steuerungsergänzungen für unterschiedliche Türfunktionen ab sofort überflüssig.
Ebenso flexibel zeigt sich das Schlossprogramm One-System: Je nach Türfunktion – Flucht- oder Brandschutztür, einbruchhemmend oder mit Zutrittskontrolle – kann ein mechanisches Schloss durch seine elektromechanische Variante ersetzt werden und umgekehrt. Auf der Fensterbau präsentiert der Hersteller neu entwickelte selbstverriegelnde Panikschlösser, die das Programm sinnvoll ergänzen. Realisiert wird die Selbstverriegelung mit einer Falle, die nach dem Schließen der Tür noch einmal 20 Millimeter herausgeschoben wird und so den Riegel ersetzt.
Weiterhin zeigt Assa Abloy auf der Messe seine innovativen Close-Motion-Türschließer: Türen, an denen Türschließer verbaut sind, beispielsweise in Hotels, Büros, Schulen oder Krankenhäusern, verursachen häufig störende Schließgeräusche. Schließkomfort und gleichzeitig erhöhte Dicht- und Schallschutzanforderungen waren bisher nur mit zusätzlichen Bauteilen zu realisieren. Mit der Technologie der Close-Motion-Türschließer hat das Unternehmen eine fast unhörbare Lösung für diese Problematik gefunden.

Türöffner für jede Anwendung

Assa Abloy Modell 118
Durch seine geringen Maße und seine zahlreichen Modellvarianten ist der Türöffner für zahlreiche Anwendungen einsetzbar. Grafiken: Assa Abloy

Mit der Modellfamilie 118 bietet Assa Abloy Sicherheitstechnik einen der kleinsten und flexibelsten Türöffner weltweit. Durch seine geringen Maße und seine zahlreichen Modellvarianten ist der Türöffner 118 praktisch für jede Anwendung einsetzbar.
Der 118 ist universal für DIN links/rechts verwendbar und kann mit Fa-Fix, der verstellbaren Falle, auch nach dem Einbau problemlos exakt justiert werden. In der Version mit Pro-Fix verbessern sich Montage, Funktionalität und Optik noch weiter: Pro-Fix bietet nicht nur die verstellbare Falle, sondern außerdem eine direkt am Türöffner integrierte Fallenführung. Dadurch erübrigt sich das Ausfräsen eines Profils im Zargenspiegel für die ausschwenkende Türöffnerfalle und die Dichtungsebene der Tür bleibt vollständig erhalten. Mit nur zwei Spannungsbereichen deckt der 118 außerdem sämtliche Anforderungen an die Stromversorgung ab, beispielsweise bei Sprechanlagen oder Zutrittskontrollsystemen.
Diverse optionale Ausstattungsmerkmale wie Rückmeldekontakt, Bipolare Diode, Tagesentriegelung, spezielle Fallenfedern oder die wassergeschützte Ausführung ermöglichen ein breites Einsatzspektrum. Beispielsweise lässt sich der 118 mit Bipolarer Diode in Zutrittskontrollanlagen verwenden. Eine stärkere Fallenfeder hält beim Betrieb mit Tagesentriegelung die Tür zu, auch bei Windstoß oder Luftzug. Darüber hinaus gibt es das Modell 118 auch in Ausführungen für Rauch- und Feuerschutztüren, Fluchttüren und Sicherheitsanwendungen sowie explosionsgefährdete Bereiche.


Letzte Aktualisierung: 20.03.2018